CHECKOUT (0)‏

SNZZFV

SPUREN NICHT ZUM ZIEL FÜHRENDER VERHALTENSWEISEN 

EINE, VON AUTONOMEN UND RATIONALEN WAHRNEHMENS GEPRÄGTE, ERKENNTNIS DES GLEICHWERTS JEDER HANDLUNG UND DEREN FOLGENDEN AUSWIRKUNG AUF UNSER EMPFINDEN UND ENTSCHEIDEN. 

DER IMPULS ZUR SELBSTFINDUNG DURCH DIE AKZEPTANZ DER GENERELLEN ZWECKLOSIGKEIT, SOWIE DER KONSTANZ VON VERÄNDERUNG.

VON MOMENTANEN ENTSCHEIDUNGEN GEBILDET, ENTWICKELT UNSERE ERFAHRUNG ZUKÜNFTIGES WAHRNEHMEN, WERTEN UND HANDELN. 

DURCH REFLEXION VERGANGENEM VERHALTENS ERGIBT SICH EIN DAUERNDES UND ERNEUERNDES FORMEN UND ENTFALTEN UNSERES ICHS. HIERBEI IST ES IRRELEVANT OB JENE VERHALTENSWEISEN, UND DIE DARAUS ENTSTEHENDEN HANDLUNGEN, SICH PRIMÄR ALS ZIELFÜHREND ODER NICHT ZIELFÜHREND ERWEISEN - DA EINE JEDE HANDLUNG ESSENTIELLE ERKENNTNIS, SOWIE DEN RAUM ZUR INDIVIDUELLEN BEURTEILUNG DIESER, IMPLIZIERT. ES BESTEHT KEINERLEI DIFFERENZIERUNG VON GUT ODER SCHLECHT, ZUMAL JEDE HANDLUNG SPUREN IN UNSEREM BEFINDEN, WAHRNEHMEN UND ENTSCHEIDEN HINTERLÄSST. WIR SIND PRODUKT IRREFÜHRENDER ENTSCHEIDUNGEN.

WIR SIND SPUREN NICHT ZUM ZIEL FÜHRENDER VERHALTENSWEISEN.